05252022Mi
Last updateMo, 23 Mai 2022 11am
>>

FUJIFILM investiert in neue Produktionsanlage für Inkjet-Pigmentdispersionen

Kapazitätserweiterung soll wachsende globale Nachfrage nach zuverlässigen Inkjet-Tinten und Dispersionen erfüllen

Zur Beschleunigung des Wachstums im globalen Inkjet-Geschäft plant FUJIFILM Imaging Colorants, Inc. (Newcastle, Delaware, USA, nachfolgend "FFIC Inc."), eine US-Tochtergesellschaft der FUJIFILM Corporation, den Bau einer neuen Produktionsanlage für Pigmentdispersionen, einem Farbmittel für wässrige Pigmenttinten. Der Bau - Kostenpunkt ca. 19 Mio. US-Dollar - soll im April 2021 beginnen und 2022 fertiggestellt sein.

Die Inkjet-Technologie gestattet die schnelle und flexible Druckproduktion kleiner bis großer Auflagen mit variablen Daten. Neben Akzidenz- und Verlagsdruck werden Inkjetmaschinen mittlerweile auch in der Industrie eingesetzt, beispielsweise beim Verpackungsdruck. Der Bedarf steigt, insbesondere an umweltfreundlichen wässrigen Pigmenttinten, die die Sicherheitsanforderungen von Lebensmittelverpackungen erfüllen können.

Derzeit fertigt FFIC Inc. in den USA wässrige Inkjet-Tinten. Die neue Produktionsanlage für Pigmentdispersionen - das Farbmittel wässriger Pigmenttinten - gestattet die Herstellung konsistenter, vollfunktionaler wässriger Pigmenttinten mit dem FUJIFILM-eigenen Dispersionsverfahren.

Unverzichtbar für die Produktion hochwertiger Inkjet-Pigmenttinten ist ein Verfahren zur Erzielung einer stabilen Dispersion der Pigmente in der Tinte. Pigmentpartikel haben eine Größe von ca. 100 nm. Ist die Tinte instabil, verklumpen die Partikel, sinken ab und verstopfen die Druckkopfdüsen. Um dies zu verhindern, müssen die Pigmentpartikel in der Tinte als gleichmäßige und stabile Dispersion vorliegen. Tintenrezepturen enthalten zudem Lösungsmittel und weitere Inhaltsstoffe, die der Tinte die gewünschten Eigenschaften verleihen. Diese Inhaltsstoffe dürfen die Stabilität der Dispersion nicht beeinträchtigen.

Die Pigmentdispersionen von FUJIFILM werden mit dem unternehmenseigenen, einzigartigen RxD-Verfahren (Reaktiv-Dispergens) hergestellt, das auf der Vernetzung eines an den Pigmentpartikeln adsorbierten Polymer-Dispergens beruht. Das Dispergen verhindert die Desorption vom Pigment und erzeugt eine sehr stabile Dispersion. RxD-Dispersionen eignen sich für vielfältige Anwendungen, da sie die Entwicklung stabiler Tintenrezepturen gestatten, die hohe Leistungskriterien erfüllen.

FUJIFILM nutzt die RxD-Dispersionen in der eigenen Tintenproduktion und beliefert zudem Tintenhersteller weltweit, so dass diese Dispersionen in vielen wässrigen Inkjet-Pigmenttinten zur Anwendung kommen.

Derzeit können Pigmentdispersionen mit dem RxD-Verfahren nur im Werk von FUJIFILM Imaging Colorants Ltd. in Großbritannien hergestellt werden. Die neue Produktionsstätte von FFIC Inc. in den USA stellt künftig die Herstellung von Produkten höchster Qualität sicher und trägt zu einer globalen Lieferkapazität bei, mit der FUJIFILM den zukünftigen Bedarf des wachsenden Inkjet-Industriedrucks decken kann.

"RxD ist die Schlüsseltechnologie für die derzeitige und künftige Generation wässriger Inkjet-Tinten. Die Erweiterung unserer Produktionskapazität ist Teil unseres Bemühens, die steigende Nachfrage unseres globalen Kundenstamms zu erfüllen", erklärt Ian Wilkinson, President & COO von FFIC Inc. "Wir stellen ein hochwertiges, hochreines Produkt in Großbritannien her. Unser britisches Team unterstützt die Umsetzung unserer Pläne in den USA mit seinem Know-how rund um Design und Projektmanagement. Zusammen mit der Sachkenntnis unserer Experten, unserer Technologie und unseren Prozessen wird dies sicherstellen, dass wir an beiden Standorten RxD-Dispersionen nach demselben Spitzenstandard herstellen."
www.fujifilm.eu

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 5713 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.