05202022Fr
Last updateMo, 16 Mai 2022 12pm
>>

Neuheit von Fujifilm: Supergroßformatmaschine Acuity Ultra R2

Nachfolgerin der Fujifilm Acuity Ultra ist Teil der Strategie „neue Blaupause für Großformat“, die neue Maßstäbe in Sachen ROI, Vielseitigkeit, Wert und Bedienkomfort setzt

Nach vielen erfolgreichen Acuity Ultra-Installationen seit der Markteinführung im Jahr 2018 gibt Fujifilm heute die Einführung der Acuity Ultra R2 als Teil der Strategie „neue Blaupause für Großformat“ bekannt.
Die neue, als 3,2- und 5-m-Variante erhältliche Maschine bietet neben der hohen Qualität und Zuverlässigkeit des Vorgängermodells eine Vielzahl von Verbesserungen, die dem Bedienkomfort und der Gesamtproduktivität zugutekommen.
Die elegante geschlossene Form lässt kein UV-Streulicht zu und macht einen Lichtvorhang überflüssig. Wartungsbereich und Tintenzufuhr sind auf derselben Maschinenseite und bieten leichteren Zugang und mehr Platz zur Erledigung von Routinearbeiten. Dank einer externen Warnlampe für niedrige Tintenstände ist kein Öffnen der Maschine zur Überprüfung der Tintentanks erforderlich.
Letztere sind bei der Acuity Ultra R2 außerdem größer. Beim Nachfüllen findet der gesamte Inhalt einer Standarddose Platz, herumstehende angebrochene Farbdosen sind damit passé. Die Tintentanks wurden außerdem so konzipiert, dass sie zum Nachfüllen leicht zugänglich sind.
Wartungsfreie Tintenpumpen sorgen für weniger Betriebspausen und ein neues Sichtfenster ermöglicht die Überwachung des Betriebs von der Workstation aus. Letztere wurde ebenfalls neu überdacht und mit einer Arbeitsfläche, einer praktische Schublade für Werkzeug und persönliche Gegenstände, einer integrierten Beleuchtung und einem größeren Monitor zur Vereinfachung der Bedienung und der Ansicht der Druckaufträge ausgestattet.
Ein weiteres Konstruktionsplus ist die vollständig integrierte Kühlung (beim Vorgängermodell ist diese als externes Kühlaggregat ausgeführt). Diese aufgeräumte Bauweise spart enorm Platz.
Ein hochsensibler, bidirektional aktivierter Kollisionsmelder unterstützt die frühzeitige Erkennung und Behandlung potenzieller Probleme. Für höchste Präzision und Gleichmäßigkeit bei der Tröpfchenplatzierung sorgen eine neue, kratzarme Auflagefläche und eine neue automatische Meniskussteuerung.
Wie ihre Vorgängerin ist die Acuity Ultra R2 in verschiedenen Farbkonfigurationen mit bis zu acht Kanälen erhältlich. Um den unterschiedlichen Anforderungen moderner Druckereien Rechnung zu tragen, stehen bei ihr außerdem zwei Härtungssysteme zur Auswahl: UV-Härtung (Standardausführung) und LED-UV-Härtung für sechs Farben plus Weiß. So haben die Kunden die Wahl zwischen der ultrahohen Produktivität konventioneller UV-Härtung und den geringeren Betriebskosten bzw. dem niedrigeren Energieverbrauch eines LED-Systems. Verbesserungen an der Walzenkonstruktion bei beiden Breitenvarianten verhindern die Entstehung von Falten im Substrat.
Kevin Rhodes, Marketing Manager von Fujifilm WFIJ erklärt: „Die erste Acuity Ultra setzte 2018 einen neuen Standard für die Kombination aus Qualität, Leistung und Preis. Drei Jahre danach legt die Acuity Ultra R2 die Messlatte als neue Blaupause für Großformat um einiges höher.“

www.fujifilm.eu

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8354 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.