05202022Fr
Last updateMo, 16 Mai 2022 12pm
>>

Umstieg auf prozesslose Druckplatten – britische Akzidenzdruckerei investiert in EM Setter und Superia ZD von Fujifilm

Anschaffung festigt langjährige Geschäftsbeziehung zwischen Fujifilm und Hickling & Squires

"Für Hickling & Squires ist der im März dieses Jahres installierte 8up-CTP-Belichter von Fujifilm die erste Investition in prozesslose Druckplattentechnologie. Die Druckerei ist bereits jetzt hochzufrieden mit der Anschaffung. Hickling & Squires freut sich über erhebliche Zeit, Kosten und Arbeitseinsparungen, während in der Druckvorstufe deutlich weniger Abfälle anfallen – alles ohne Kompromiss bei dem hohen Qualitätsstandard der Druckerei.

Hickling & Squires ist ein Full-Service-Anbieter für Akzidenzien und Großformatdrucke mit Sitz im britischen Nottingham. Das vor 60 Jahren gegründete Unternehmen beschäftigt 30 Mitarbeiter und bedient eine große Bandbreite an Kunden, die vom Freizeit- und Gastronomiesektor über den Einzelhandel bis hin zu Behörden und Hochschulen reicht.

Als der alte Plattenbelichter der Druckerei Anfang 2020 zunehmend unzuverlässig wurde, begann die Unternehmensleitung, sich nach einem Nachfolger umzusehen. Die Suche dauerte nicht lange.

„Wir bezogen schon seit sechs oder sieben Jahren Druckplatten von Fujifilm“, erklärt Produktionsleiter Jamie Gilbert. „Wir waren immer sehr zufrieden mit den Produkten und dem Service und deshalb war es logisch, dass wir uns gleich an Fujifilm wandten.

„Wir hatten schon länger eine Umstellung auf prozesslose Platten überlegt“, so Gilbert weiter. „Dafür sprachen ganz klar die Einsparungen bei Kosten, Zeit und Arbeit und die bessere Ökobilanz dieser Technologie. Wir hatten nur noch nie den richtigen Zeitpunkt gefunden.

„Als der alte Belichter seinen Geist aufgab, war er gekommen. Die Gespräche mit Fujifilm haben uns schnell davon überzeugt, dass der neue EM Setter und die prozesslosen Superia ZD-Platten für uns die richtige Wahl waren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend und wir wussten, dass wir uns bei Fujifilm auf einen erstklassigen Service verlassen konnten.“

Die Gespräche fanden zwar bereits Anfang 2020 statt, doch musste die Investition aufgrund der Corona-Pandemie und mehrerer Lockdowns in Großbritannien auf Eis gelegt werden.

„Das letzte Jahr war sehr schwierig“, erklärt Gilbert. „Das Geschäft war vor allem im ersten Lockdown extrem mau und als im Januar dieses Jahres der dritte Lockdown angekündigt wurde, machten wir uns große Sorgen. Doch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie sind wir so beschäftigt wie eh und je und die Zukunft sieht sehr positiv aus.“

Lockerungen gestatteten letztendlich die Umsetzung der lange geplanten Investition und der neue EM Setter wurde im März 2021 installiert.

„Wir sind extrem zufrieden mit dem Belichter“, freut sich Gilbert. „Wir konnten unsere Entwicklungsmaschine abschaffen, brauchen keine Chemikalien mehr und müssen uns um keinen Entwicklerabfall kümmern. Dazu kommt, dass wir jetzt die Wartungs- und Instandhaltungskosten für die Maschine einsparen.

„Arbeitseinsparungen gestatten den Mitarbeitern die Konzentration auf produktivere Aufgaben und die Kosteneinsparungen sind bereits jetzt enorm. Unser Betrieb ist komplett transformiert.

„Natürlich hatten wir bereits eine sehr gute Geschäftsbeziehung mit Fujifilm und der gesamte Verkaufs- und Installationsprozess lief absolut reibungslos. Das Team von Fujifilm war einfach fantastisch.“"

„Prozesslose Technologie ist die Zukunft des Offsetdrucks“, kommentiert Andy Kent, Divisional Manager bei Fujifilm Graphic Systems UK. „Und unser EM Setter ebnet mit seinem Preis-Leistungsverhältnis den Weg in diesem Markt. Wir freuen uns, dass wir Hickling & Squires bei diesem wichtigen Schritt unterstützen konnten, und stehen der Druckerei bei ihrem künftigen Wachstum gerne zur Seite.“
www.fujifilm.eu

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 8210 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.