10182021Mo
Last updateSo, 17 Okt 2021 2pm
>>

Gestica: Benchmark in Sachen Spritzgießmaschinen-Steuerungen

• „Gütesiegel“ für Hightech-Spritzgießmaschinen

• Premium-Look-and-Feel mit hoher Bedienergonomie
• Zahlreiche Assistenten unterstützen beim Prozessmanagement

Schon die Selogica-Steuerung von Arburg war bei ihrer Einführung 1992 ein „Role Model“ und Wegweiser für den gesamten Kunststoff-Maschinenbau. Die Gestica, erstmals auf der Weltleitmesse K 2016 als „Steuerung der Zukunft“ präsentiert, ist derzeit dabei, diese Position als Benchmark zu übernehmen. Die Gestica-Steuerung ist für alle Varianten des Spritzgießens und für unterschiedliche Anforderungen aus allen Branchen der Kunststoffverarbeitung ausgelegt. Zahlreiche Assistenzfunktionen bieten Einrichtern und Bedienern einen sehr hohen Komfort und umfangreiche Unterstützung.

Guido Frohnhaus, Geschäftsführer Technik bei Arburg, umschreibt den Anspruch, den das Unternehmen mit der neuen Steuerung verbindet: „Unser Ziel ist es, die Gestica als eine einfach zu bedienende Plattform für effizientes Spritzgießen bei höchsten Anforderungen zu etablieren. Dadurch sollen Leistung und Qualität der Steuerung zum „Gütesiegel“ für Hightech-Spritzgießmaschinen werden – genauso wie zuvor bei der Selogica-Steuerung.“

Konsequente Weiterentwicklung
Besonders die Navigation und den Ablaufeditor hat Arburg detailliert optimiert, damit die Maschinenbediener Zeit sparen und mit nur wenigen Clicks zum Ziel kommen. Multilift- und Sechs-Achs-Robot-Systeme können komplett integriert werden, deren Bedienung erfolgt gesamtheitlich im Gestica-Look-and-Feel. Dadurch werden die Zyklen nicht nur schneller und effizienter, sondern durch die gegenseitige Verriegelung von Funktionen auch sicherer.
„Der Funktionsumfang der Gestica ist damit heute schon größer als der der Selogica. Gerade in diesem Punkt setzen wir globale Maßstäbe. Unser strategischer Ansatz ist, dass die Maschine ihr Umfeld ‚kennt‘. Das führt zu einzigartigen Assistenzfunktionen“, fasst Guido Frohnhaus den aktuellen Status zusammen. Mithilfe dieser Assistenten werden Bedienkomfort und Effizienz weiter gesteigert – auf bislang für die gesamte Branche einzigartige Weise. Eindrucksvolle Beispiele dafür:
• Der „aXw Control FillAssist“ kennt das Bauteil. Über den Import von STL-Daten wird online eine Füllstudie erstellt und daraus die passenden Spritzparameter für die Maschine und den Prozess ermittelt.
• Dank des „aXw Control MeltAssist“ kennt die Gestica das eingebaute Zylindermodul über einen Chip und nutzt diese Daten, um Parameter wie die Auslastung der Plastifizierung und Verweilzeiten automatisch zu berechnen. Zudem werden Laufleistung und Belastung der Plastifizierung gespeichert. Das ermöglicht eine leistungsabhängige Wartung und einen effizienten Service.
• Mit dem neuen „aXw Control CycleAssist“ kennt die Steuerung den programmierten Zyklusablauf: Sie stellt die aktuellen Zeiten jedes Zyklusschritts den zuvor definierten Referenzwerten grafisch gegenüber. Per Klick können unproduktive Zeitanteile angezeigt werden. Damit wird eine hohe Produktivität vorprogrammierbar.
• Der ebenfalls neue „aXw Control EnergyAssist“ kennt den geplanten Produktionsstart und auch das Ende. Damit lässt sich das gleichmäßige und kontrollierte Aufheizen oder Abschalten von Zylindermodul und Werkzeug automatisch und energiesparend steuern.

Adaptive Prozesssteuerung und -regelung: mit Assistenten
So genannte „Pilots“ der Gestica-Steuerung helfen, eine reibungslose, hoch autonome und überwachte Produktion einfach umzusetzen:
• Der „aXw Control ScrewPilot“ sorgt über die Lageregelung der Schnecke für einen stabilen Füllvorgang.
• Der „aXw Control PressurePilot“ mit seiner bionisch optimierten Druckregelung macht die Formfüllung konstanter und verbessert die Balancierung. Gratbildungen und Unterfüllungen werden so vermieden.
• Der „aXw Control ReferencePilot“ regelt die Nachdruckkurve über einen Drucksensor im Werkzeug in Echtzeit. Dies bringt neben einer besseren Reproduzierbarkeit der Teilequalität auch eine reduzierte Anzahl von Anfahrzyklen.
• Der neu entwickelte „Arburg FlowPilot“ schließlich kombiniert einen werkzeugnahen Wasserverteiler mit Temperatur- und Durchflussregelung. Störgrößen wie zunehmend verstopfte Filter, Ablagerungen in Kühlkanälen oder abgeknickte Leitungen lassen sich so zuverlässig erkennen.

Gestica: „Made by Arburg”
In die Gestica ist die gesamte Erfahrung von Arburg in der Entwicklung von Hard- und Software eingeflossen. Dabei geht das Unternehmen traditionell schon seit Jahrzehnten eigene Wege und hat sich damit weitestgehend unabhängig von Herstellern und Lieferanten gemacht. Das schlägt sich unter anderem in einer nachhaltigen Fertigung sowie einer schnellen und langfristigen Ersatzteilversorgung nieder. Gestica und Selogica sind voll kompatibel – und zwar in beide Richtungen. Das ist unter vielen anderen ein zusätzliches Feature, dass die Steuerung herausragend und einmalig werden lässt.
Durch die Strategie einer zentralen Plattform fließen diese in den Standard ein und werden mit aktualisiert – und das schon seit der Einführung der Selogica im Jahr 1992. Auch individuell auf Kundenwunsch entwickelte Features fließen in den Standard ein. Daraus resultiert ein enormer Funktionsumfang, der sukzessive in die Gestica mit ihrer intuitiven Gestensteuerung integriert wurde. Damit werden alle Varianten des Spritzgießens und unterschiedlichste Anforderungen aus allen Branchen umfassend abgedeckt.

Up to date: Premium-Look-and-Feel
Wer die Gestica bedient, fühlt sich schnell an sein komfortables Smartphone erinnert. Das ist auch so gewollt. Die Steuerung verfügt über zwei getrennte Rechner für Bedienung und Prozesssteuerung, inklusive Multicore-Technik.
Das bringt neben hoher Betriebssicherheit auch den bestmöglichen Schutz gegenüber unerwünschten Zugriffen von außen. Zudem sind dank des geschlossenen Betriebssystems der Gestica keine Sicherheitsupdates erforderlich, gleichzeitig lassen sich Drucker, USB-Speicher und Browser einfach integrieren. Das gibt es so nur bei Arburg. Dadurch wird die Technik zuverlässig und die Prozesse laufen stabil.
Das 2018 mit dem reddot award ausgezeichnete Design der Bedieneinheit glänzt durch einen Bildschirm im 16:9-Format und Full-HD-Qualität, Multi-Touch-Technologie für Gestensteuerung, eine Glasfront mit integrierten Hardware-Tasten sowie ein besonderes Lichtdesign für Status-Rückmeldungen. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist der EASYslider. Mit diesem Feature lassen sich Bewegungen beim Einrichten ganz flexibel und intuitiv steuern.
Das alles führt zu einem noch schnelleren und sicheren Arbeiten. Einrichter und Bediener kommen mit nur wenigen Klicks sehr zeitsparend zum Ziel. Darüber hinaus ist die Gestica selbstverständlich „digitally ready“. Durch ihre Connectivity auf OPC-UA-Basis lässt die Steuerung das Management gesamter Fertigungszellen zu und ermöglicht eine einfache Kommunikation mit übergeordneten Systemen. Das ist smarte Technologie, die wirklich Spaß macht.

www.arburg.com

 

comments

Related articles

  • Latest Post

  • Most Read

  • Twitter

Who's Online

Aktuell sind 3674 Gäste und ein Mitglied online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.